CBD & Schlafstörungen

Der Mensch verbringt durchschnittlich ein Drittel seiner Lebenszeit mit Schlaf. Und das zu Recht: Schlaf ist notwendig für die biologischen und physiologischen Regenerationsprozesse des Körpers
um alle Informationen und Reize des Tages verarbeiten und abzuspeichern zu können. Wer fit bleiben möchte, muss ausreichend schlafen.
Während des Schlafens kommt es zu einer Vielzahl von Prozessen, die es dem Körper erlauben, am nächsten Tag fit zu sein und auf lange Sicht natürlich gesund zu bleiben.


Die Folgen von Ein- und Durchschlafstörungen sind folglich vielseitig: Energie-, Antriebs- und
Motivationslosigkeit sowie eine starke Einschränkung der Konzentration und Leistungsfähigkeit.

Hier kann CBD als „Schlafsupport“ eine Rolle spielen. Es wirkt nicht direkt auf die Müdigkeit. Es wird vielmehr vermutet, dass die Verabreichung von CBD zu einer Aktivierung des CB1-Rezeptors führen kann und dadurch eine angstlösende und somit auch beruhigende Wirkung entfalten könnte.

Schon einmal ausprobiert?

Kommentiere gerne

Alle Kommentare werden vor ihrer Veröffentlichung geprüft